„Die Auswahl von Menschen unterschiedlicher Berufe war es schließlich, was uns ursprünglich zusammenführte und das ist auch unsere Stärke.“

Kalyaan Banerjee
RI Präsident 2011/2012

Beispiele für "Best-practice" im Berufsdienst

Aus der großen Zahl hervorragender Berufsdienst-Aktivitäten einzelner Rotary Clubs unseres Distrikts stellen wir Ihnen hier ausgewählte Projekte vor, die bislang mit großem Erfolg durchgeführt werden:

Der Berufsnavigator

Über 1000 Schülerinnen und Schüler von insgesamt 13 Förder-, Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie Gymnasien des Nordkreises Coesfeld kommen in den Genuss des „Berufsnavigators“, einem völlig neuen Programm zur Berufsorientierung und –findung. „Wir möchten jungen Menschen helfen, die richtige Richtung im Leben einzuschlagen“ skizziert Präsident Dieter Ahlert vom RC Coesfeld-Baumberge das Ziel dieses im Distrikt 1870 erstmals initiierten Berufsfindungs-Projekts.

Die Motivation für die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler sind alarmierende Zahlen von Ausbildungs- und Studienabbrechern und –wechslern. Die Ursachen für den Abbruch liegen meistens in mangelnden Selbstkenntnissen und beruflichen Fehleinschätzungen, nicht selten mit fatalen Folgen für die jungen Menschen.

Die Coesfelder Schülerinnen und Schüler haben nun die Möglichkeit, mit Hilfe des „Berufsnavigators“ unter www.berufsnavigator.de die Wahrscheinlichkeit eines späteren Abbruchs der Ausbildung zu verringern. Die Funktionsweise dieses Verfahrens basiert auf Selbst- und Fremdeinschätzung innerhalb einer „Peergroup“, deren Mitglieder sich gut kennen. Herausgearbeitet wird dabei ein Profil der persönlichen Fähigkeiten und Stärken, das am Testende mit den Expertenprofilen von ca. 200 Leitberufen verglichen wird. Ein Computereinsatz bei der Datenverarbeitung ermöglicht unmittelbare Berufsempfehlungen, die die Schülerinnen und Schüler direkt danach mit erfahrenen Berufspraktikern in ihrer Schule erörtern können. Erste schulische Feedbacks weisen mit über 90 % positiven Rückmeldungen den Nutzen des Verfahrens für die Schülerinnen und Schüler aus.

Informationen & Kontakt

JobPatenmodell

Rotarier beraten ehrenamtlich Arbeitslose

Das JobPATENMODELL basiert auf einer bundesweiten Initiative der Diakonie und hat zum Ziel, Arbeitssuchende wieder in eine berufliche Zukunft zu begleiten und neue Wege in die Arbeitswelt zu finden. Es wird getragen vom bürgerschaftlichen Engagement der JobPATEN.

Sie ersetzen weder den Fallmanager in den Arbeitsagenturen, noch die Aufgaben der Personal-Service-Agenturen. Der JobPATE sieht seine Aufgabe in erster Linie im coaching. Er nimmt sich Zeit für seinen Klienten, hört zu, ergründet in Ruhe die aktuelle Situation des Arbeitssuchenden, gibt Beratungshinweise und ermutigt zur Eigeninitiative. Auf Basis bestehender Netzwerke können, wo möglich, auch Kontakte vermittelt werden.

Die Rotary Clubs Meerbusch und Meerbusch-Büderich unterstützen mit dem Diakonischen Werk diese Initiative.  Zur Internetplattform www. patenmodell.de

(Klick zum Vergrößern)

Informationen & Kontakt

JobPatenmodell (PDF, 12 KB)

Ausschuss Berufsdienst

Berufsdienst

Gert George
RC Wesel-Dinslaken
Tel. 0281 - 818 149
berufsdienst[at]rotary1870.de

RYLA & GSE

Gregor Bothe
RC Münster Rüschhaus
Tel. 0251 - 29 61 36
ryla[at]rotary1870.de

Weitere Informationen

Weitere Informationen und Downloads finden Sie auf dieser Seite, sobald Sie sich im User-Login angemeldet haben:

Als Beauftragter für den Berufsdienst können Sie Ihr Login direkt unter berufsdienst[at]rotary1870.de anfordern.

Kennwort vergessen?

Bitte den Benutzernamen oder die E-Mail-Adresse eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.
Passwort zurücksetzen

Zurück zum Anmeldeformular